IMG_0952.JPG
Willkommen in Neutraubling
Neutraubling aus der Vogelperspektive

Eröffnung des neuen Kreisverkehrs an der Mintrachinger Straße

02.10.2017 Nach rekordverdächtigen 100 Tagen Bauzeit entspannt dieser nun die Situation an der Neutraublinger Ostumgehung.

Der neue Kreisverkehr an der Mintrachinger Straße ist seit dem 22. September für den Verkehr freigegeben und wurde am vergangenen Donnerstag vor Ort feierlich eröffnet. Mitglieder des Stadtrates und der Verwaltung waren gekommen, um der Einweihung beizuwohnen.

Gemeinsam mit den Vertretern der beteiligten Firmen, dem Ingenieurbüro ALTMANN und der Baufirma GUGGENBERGER, zerschnitt Bürgermeister Heinz Kiechle feierlich ein gelbes Band zur Eröffnung.

In einer kurzen Ansprache erläuterte der Bürgermeister die wertvolle Investition, die die Stadt rund 800.000 Euro gekostet hat. Den Durchmesser des mit einer Beleuchtung ausgestatteten Kreisverkehrs bezifferte er inklusive Radweg auf 58 Meter, bis zum äußeren Rand der Fahrbahn beläuft sich der Durchmesser auf 40 Meter. Die Fahrbahnbreite beträgt, um auch den zahlreichen Lkws gerecht zu werden, 7,50 Meter. Für die Realisierung der Baumaßnahme musste die Stadt Grund erwerben, um den Kreisverkehr auf einer Fläche von 2.641 Quadratmetern Größe zu errichten. Die Maßnahme trägt durch die Senkung der Geschwindigkeit zu mehr Sicherheit bei, senkt den Lärmpegel und erleichtert das Einfahren sowohl aus der Richtung Mintraching als auch von Birkenfeld.

Bürgermeister Kiechle lobte das Tempo der Bauarbeiten vor Ort und danke den beteiligten Firmen ebenso der Erbengemeinschaft von Gut Lerchenfeld, die den nötigen Grund veräußerte. Er verwies darauf, dass die Stadt innerhalb eines Jahres bereits den dritten Kreisverkehr bauen ließ: Im Oktober 2016 wurden sowohl der Kreisverkehr an der Ostumgehung in Höhe Oberheisinger Straße/Fürst-Johannes-Ring als auch der Kreisverkehr in der Pommernstraße fertiggestellt.

Als letzte Restarbeiten werden noch die Vorwegweiser angebracht und die Kreismitte hochwertig bepflanzt.

 

Kategorien: Arbeiten im Stadtgebiet, Verkehr

Bürgermeister Heinz Kiechle zerschnitt gemeinsam mit dem Vertreter der Baufirma GUGGENBERGER und dem Ingenieurbüro ALTMANN feierlich ein gelbes Band zur Eröffnung. (v.r.n.l)