IMG_0952.JPG
Willkommen in Neutraubling
Neutraubling aus der Vogelperspektive

Wieder einmal alles gut gegangen - Bombe entschärft!

02.12.2017 Danke an alle Beteiligten

Kürzlich wurde im Baugebiet „Am Kleinfeld“ im Ortsteil Birkenfeld eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden. Das Gebiet wurde bereits seit geraumer Zeit durch eine Fachfirma nach Kampfmitteln abgesucht, daher wurden in der Vergangenheit bereits mehrere kleinere Bomben gefunden und entschärft.

Aufgrund der Dimension der „großen“ Bombe waren dieses Mal jedoch größere Evakuierungsmaßnahmen erforderlich.

Im Umkreis von 500 Metern mussten ca. 2.000 betroffene Bürger für eine Entschärfung evakuiert werden.

Neben den Wohngebieten musste auch wieder ein Stück der wichtigen Südumgehung für die Dauer der Maßnahmen für den Verkehr gesperrt werden.

Zur gleichen Zeit begann die Polizei mit der Evakuierung der Anwohner, die bereits am Vortag persönlich / durch Wurfsendung darüber benachrichtigt wurden. Rettungsdienste leisteten beim Transport von Kranken und in der „Notunterkunft“ in der Mittelschule große Unterstützung. Insgesamt 10 Freiwillige Feuerwehren aus dem Landkreis konnte Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer für die Absperrmaßnahmen gewinnen.

Das Notfalltelefon der Stadt Neutraubling klingelte fast zweieinhalb Tage. In der Mittelschule, die extra für die Evakuierten geöffnet wurde, war die Stimmung heiter. Großer Beifall ertönte, als um ca. 16.30 Uhr mit „Alle können wieder beruhigt nach Hause“ endlich Entwarnung gegeben wurde.

Ein riesen Dankeschön gilt vorrangig den Männern der „Entschärfungsfirma“, die ihren Kopf für die Neutraublinger riskierten. Ihr wart klasse!

Danke auch allen beteiligten Feuerwehren und Rettungsdiensten für die gute Zusammenarbeit, den Schulen für die tatkräftige Unterstützung, nicht zuletzt der örtlichen und zugezogenen Polizei für die Einsatzleitung.

 

Kategorien: Rathaus

Bildnachweis: Manuel Odwody